sâmbătă, septembrie 05, 2009

De pe 24 iulie până pe 10 august am făcut o călătorie prin Europa - cu maşina, împreună cu cei dragi ai mei, Iuliana, Ioana şi Ştefan - pe un itinerar care a inclus Budapesta, Viena, Praga, Düren, Aachen, Paris, Zürich, Stein am Rhein, Lucerna, Lugano, Roma, Nettuno, Gyor. Voi reveni, sper, curând, cu amănunte şi poze. Deocamdată, mă bucur să văd că un ziar german, Aachener Zeitung, a consemnat în numărul din 3 septembrie trecerea mea prin Westfalia... Bucurii de scriitor... Iată articolul şi poza care îl ilustrează:

Spielerisch auf eine Europareise



Dr. Achim Jäger und der rumänische Schriftsteller Vasili Baghiu präsentierten das Spiel «Probier's mal mit Rumänien».

Düren. Auf einer europäischen Reise der ganz besonderen Art machte Vasili Baghiu, rumänischer Autor und Journalist, Station in Düren. Vasili Baghiu kennt die Stadt und die Gegend sehr gut von seinem Aufenthalt als Böll-Haus-Stipendiat im Jahre 2002.

Aus dieser Zeit stammt auch die Freundschaft mit Dr. Achim Jaeger, der am Stiftischen Gymnasium unterrichtet.

So trug der rumänische Autor mit dazu bei, dass die Klasse 5d des Stiftischen Gymnasiums im vergangenen Schuljahr mit einem Rumänien-Spiel, das sie entwickelt hat, beim Schülerwettbewerb «Begegnung mit Osteuropa» siegte.

Mit Spielsteinen und Karten, die Fragen zu Sehenswürdigkeiten in der Natur und zu kulturellen Highlights Rumäniens stellen, bewegt sich der Spieler auf dem Spielfeld durch Rumänien. Karten und Spielfeld des «Probier´s mal mit Rumänien» betitelten Spiels sind von den Schülern per Hand liebevoll gestaltet.

In der Zeit, als es schwer war für einen kritischen Autor in Rumänien, Europa zu «erfahren», entwickelte Vasili Baghiu eine besondere Form der Literatur, die imaginären Reisen eines «Alter Ego», der statt seiner durch Europa fuhr.

Jetzt kann er das, was er in der Fantasie erlebt hat, mit seiner Familie auch in der Realität tun: Über die Schweiz nach Düren und von dort nach Paris weiterreisen. Wenn Vasili Baghiu nach Hause kommt, wird er das, was er auf dieser Reise erlebt hat, aufschreiben und in einer Zeitung veröffentlichen. Sicher wird Düren dabei auch erwähnt.

Niciun comentariu:

Trimiteți un comentariu